Wort des Präsidenten

Wort des Präsidenten

 

Liebe Leserin, lieber Leser

Kolping Adolph (1813/1865) ist der Gründer des „Gesellenvereins“ (1846). Dieser heute weltweit verbreitete Verein wurde in den 1970er Jahren zum Kolpingverein umbenannt, da ja auch Frauen die Mitgliedschaft erwerben können. Die soziale Seite zeigte und zeigt der Verein dadurch, dass er u.a. mit einer leistungsfähigen günstigen Krankenkasse stark verbunden ist. Kirchlich gesehen, zählt sich der Verein der katholischen Pfarrei am Ort zugehörend; er wurde in Altdorf im Jahre 1885 gegründet.

Die Stiftung „Kolpinghaus Altdorf“ besitzt eine eigene Liegenschaft am Rosenbergweg 1 in Altdorf und führt dort die Kolpingstube, die als örtlicher Treffpunkt der Vereinsmitglieder gesehen werden kann. Sozusagen jeden Dienstagabend (ab 20.00 Uhr) findet dort der Kolping-Treff statt, wo man sich zum Gedankenaustausch, zum Kennenlernen und mitunter zu einem Programmpunkt trifft. Zudem bezweckt das jeweilige Jahresprogramm, den Mitgliedern eine aktive Vereinsteilnahme zu bieten und das Zusammengehörigkeitsgefühl durch gemeinsame Erlebnisse zu stärken.

Der Kolpingverein Altdorf sieht seine Aufgabe darin, seine Mitglieder; Frauen und Männer generationenübergreifend zu begleiten und zwar in einer christlich-ethischen Gesinnung. Wir bieten dadurch eine Plattform, um den kirchlichen und gesellschaftlichen Anliegen zu dienen. Wir geben aber auch jedem Einzelnen die Möglichkeit, am Vereinsgeschehen teilzunehmen und so sich in unsere Gemeinschaft einzubringen.

Der Vereinspräsident;        Josef Leu-Dietrich